Bound to Suffer von Jay El Nabhan

Die Blutgräfin Demetria, Tochter von der Vampirkönigin Mahareth möchte ihrer Mutter stürzen und den Thron für sich beanspruchen. Den Weg, den Sie dabei geht ist gesäumt von Blut, Leichen und Hass. Mit ihren Verbündeten den Lillim versucht Demetria alles um einen Krieg zu entfesseln und benutzt dazu auch einen der stärksten Vampirkrieger, den es gibt "Silas". Dieser muss schon lange unter Qualen für Demetria arbeiten und kämpfen, nun soll er Sie begleiten und unterstützen bei ihrem Vorhaben. Aber Silas hat andere Pläne, denn durch die harten Jahre der Qualen hat er Hass auf Demetria, wie lange wird es noch zwischen den beiden gut gehen?

Ich durfte das Buch bereits testlesen und war damals schon total gefangen von dem Storyboard. Die Geschichte an sich ist nicht nur düster und zum Teil wirklich blutig und auch sehr grausam, sondern enthält auch sehr viele Überraschungen, Spannung und Thrill.

Die Geschichte baut sich ganz langsam auf, man lernt die Figuren kennen und auch wie Sie nach und nach zu Demetria kamen bzw. wie Sie von ihr hintergangen wurden um dann für Sie später zu dienen. Silas war für mich ein starker Charakter, den ich aber sofort mochte, da er für mich auch Gefühle hatte und diese zeigte. Demetria wirkt zum Anfang sehr stark, aber im Verlauf der Geschichte merkte ich auch schwächen an ihr, z.B. als Sie in London nicht immer entsprechend empfangen wurde oder gar nicht sofort erkannt. Was mir auch sehr gut gefallen hat ist, dass nicht jeder Demetria mochte und deswegen nicht erfreut war Sie zusehen.

Meiner Meinung nach ein sehr sehr Dark Fantasy Roman aber sehr gutgeschrieben und auch umgesetzt. Mich hat das Buch auf jeden Fall auch in er Endfassung auch gepackt.


Vielen Dank an die Autorin und den Hawkify Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und des Bildmaterials.