Der Herzschlag der Steine von Isabel Morland

28.03.2019

Ailsa lebt schon lange in Toronto, aber durch den Tod ihrer Mutter muss Sie nochmal zurückkehren nach Schottland wo Sie eigentlich auch herkommt. Diese kleine Insel war für Alisa eigentlich, die Erinnerungen daran wühlen Sie total auf. Sie hat hier so viel erlebt, gelebt und geliebt, aber...

Nun ist Ailsa gezwungen doch nochmal alles durchzuleben, ihre alten Wunden sind noch nicht richtig verheilt, da überschlagen sich die Ereignisse für Ailsa, wie wird Sie sich entscheiden?

Ich hatte von der Autorin schon die Rückkehr der Wale gelesen und war total begeistert, deswegen war ich sehr gespannt auf dieses Buch.

Die Geschichte spielt in Schottland, einem Land voller Schönheit und Mythen. Eigentlich kann es keinen besseren Ausgangspunkt geben, denn die Autorin hat mit ihre Bilderreichen Beschreibungen den Leser mit auf eine aufregende Reise genommen. Ich konnte mir die kleinen Ortschaften richtig gut vorstellen. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven vorgestellt aber hauptsächlich aus der Sicht von Ailsa. Eine Frau die vieles hinter sich lassen wollte und nun plötzlich mitten in ihrer Vergangenheit steht, auch der Mann, der Sie einst sehr verletzt hat, kann das Ailsa so einfach vergessen und wiederaufleben lassen.

Für mich wieder mal ein Roman, der absolut Lesenswert ist. Mich haben Ailsa und ihr starker Charakter sehr angesprochen. Ich fühlte mich sehr zu Hause in Schottland, Danke dafür.


Vielen Dank an den Autor #Isabel Morland, #KnaurVerlag und an #Netzwerkbookmarkagentur für das Rezensionsexemplars.