Devil Inside - Finde mich von Jo D. Shannon

1000 Seelen um endlich die Sterblichkeit zu erreichen, 1000 Seelen um wieder ein Mensch zu sein. Wäre da nicht noch eine Kleinigkeit...

Caym Winterbourne ist eigentlich ein Halbdämon, aber derzeit arbeitstechnisch auf der Erde unterwegs als CEO. Er gilt nicht gerade als liebenswerte smarte Typ, sondern gehört eher in die Kategorie A... . Aber er hat ein Traum, ein Ziel er will 1000 Seelen sammeln um wieder sterblich zu sein. Ähnlich sieht es auch Astara Graham, Halbengel...Sie verfolgt wie Caym das gleiche Ziel, es dauert nicht lange bis zwischen den beiden eine Rivalität entsteht, aber nicht nur das. Denn zwischen beiden entsteht auch eine gewisse Anziehung...Können die beiden der Versuchung widerstehen?

Diese Geschichte ist von zwei begabten Autorinnen geschrieben worden und zwar von Jacqueline V. Droullier und Jo D. Shannon. Die Idee fand ich ganz witzig, den irgendwie hat mich das so ein bissel an die Serie "Lucifer" erinnert muss ich sagen. Das Ganze hatte viel Humor und auch Witz, aber natürlich sollte das ganze auch einen göttlichen Aspekt hegen.

Natürlich widersprechen sich die beiden Rivalen in jeder Form, Caym ist ein Großkotz ohne Ende während Astara sich um die armen Waisen kümmert und so versucht dadurch ihr Ziel zu erreichen. Das Ganze geht auch gut, bis man Sie aufeinander ansetzt, aber warum?

Mir gefiel die Geschichte ganz gut, wobei ich sagen muss, dass mir das Cover deutlich mehr versprochen hat als ich dann nachher wirklich lesen durfte. Irgendwie hat mich das Buch nicht ganz so gepackt wie ich es erwartet habe, vielleicht lag es an der doch eher leichten Geschichte? Aber trotz allem bin ich auf den zweiten Teil sehr gespannt.

Vielen Dank an die Autorinnen #JacquelineV. Droullier, #Jo D. Shannon und den #Hawkify Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und des Bildmaterials.