Legenden von Keopra von Anna Hinz

Diamantia muss sich - wie jede Magierin vor ihr - zu den Quellen begeben, die überall im Land verteilt sind.
Die Reise, die tausende von Magierinnen mühelos auf sich genommen haben, wird für Diamantia zu einer ungeahnten und gefährlichen Herausforderung, auf der ihr, nicht nur sagenumwobene Wesen, wie Druhle, Fenarpia und Drachen, begegnen, sondern auch die Geheimnisse der Welt von Kopra.Das Böse scheint nicht immer bös zu sein, das Gute nicht immer gut.Druhle, Fenarpia, Drachen, andere magische und nicht magische Wesen begleiten ihren Weg.Der Auftakt zu einer Buchreihe voller Magie, Abenteuer rund um Freundschaft und Verrat in einer anderen Welt für alle, die High Fantasy lieben.

Die beiden Schwestern Rubina und Diamantia könnten nicht unterschiedlicher sein, Rubina ist eher die ruhige und besonnene Person während Diamantia doch sehr stur und selbstbewusst wirkt. In Keopra leben nur Magier, die Jungs haben nicht die Probleme ihre Farbmagie zu erhalten während die Mädels bis zu ihrem 18.Lebensjahr warten müssen um ihre Farbmagie zu erhalten.

Es ist ein Auftakt zu einer besonderen Reihe, wir tauchen in einer Welt voller Magie ein und begleiten Diamantia auf ihren Weg. Ein Mädchen die vollere Lebenslust versucht ihre Welt für sich zu entdeckten, in einer Welt die nicht nur Rosarot ist, sondern auch vom bösen beherrscht wird. Auf ihren Weg wird Sie von Damion begleitet, er ist sowas wie ihr Beschützer. Welche wichtige Rolle er in ihrem später noch spielen wird, werden wir vermutlich in den Folgebänden noch erfahren.

Es ist ein Buch voller Magie, der Leser wird mit genommen zu tollen Schauplätzen. Das es auch die großen Schwarzen Magier gibt und noch weitere Einzelheiten werden angesprochen aber nicht weiter ausgeführt.

Ich fand den Auftakt super und würde mich auf weitere Bände sehr freuen wo wir noch mehr über die Figuren hoffentlich erfahren.


Bildquelle: Anna Hinz