Penelope - Welpensterben von Theresa Sperling

Penelope wird vom Geheimen Jugendeinsatzkommando in eine radikale religiöse Glaubensgemeinschaft eingeschleust, um den Berliner Marienmörder zu ködern. Dieses Mal scheint das GJK-Team voll hinter der jungen Ermittlerin zu
stehen. Doch dann entdeckt Penelope durch einen anonymen Hinweis die schockierende Darknet-Seite
The Beauties and the Beasts.
Wer manipuliert die Zusammentreffen der besessenen Täter mit ihren minderjährigen Opfern? Wer stellt die grausamen Aufnahmen ins Darknet? Wohin verschwinden die Menschen, die zu viel über Penelopes Doppelleben wissen?

Kaum hat Penelope ihren letzten Einsatz hinter sich gebraucht kommt auch schon ein neuer Einsatz auf Sie zu. In Berlin soll den "Marienmörder" fassen, aber das ist nur ihr einziges Problem...

Ich war schon total gespannt auf die Fortsetzung und muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Das Buch ist geladen mit Spannung, Action zum Teil ein wirklich guter Thriller. Die Autorin wusste auf jeden Fall wie Sie den Spannungsbogen aufrecht gehalten bekommt und somit den Leser den Atem nimmt. Man fiebert mit Penelope mit, gerade als Leser denkt man ja dann schon weiter als die Figur und möchte dann am liebsten Eingriffen und ihr helfen.


Vielen Dank an den #Drachenmondverlag für die Bereitstellung des Leseexemplars und des Covers.