Revenge of the Underworld (Erleuchtung, Teil 1) von Loredana Busch

Das junge Mädchen Elaine zieht mit ihren Eltern aufs Land, denn für ihre Vater gab es ganz neue berufliche Aussichten. Aber kaum dort angekommen plagen Elaine sowas wie Tagträume, Sie meint ständig verfolgt zu werden, sieht Dinge die scheinbar nicht da sind. Erst will ihr keiner so recht glauben, bis dann auch ihre Familie erste seltsame Wesen vor dem Haus rumlaufen sieht. Aber was wollen Sie von Elaine und was hat Daikin damit zu tun, scheinbar weiß der Junge mehr als wie er es sagen möchte?

Erstmal habe ich mich sehr darüber gefreut, dass die Geschichte zwischen England und Schottland spielt, denn ich finde gerade England hat eine unglaubliche Faszination und man kann ganz tolle Geschichten darüberschreiben. Vor allem fand ich es aber spannend zu lesen, dass es um Götter geht und Liebe, aber das passt hier wieder mal total gut rein. Jeder der Göttermythologie steht ist hier auf jeden Fall richtig, denn in der Geschichte geht es darum.

Zu den Figuren, Elaine fand ich manchmal etwas verwirrend. Denn mal ist Sie sehr erwachsen und dann fällt Sie wieder so in ein Schema ich muss beschützt werden. Das gefiel mir nicht ganz so gut...Trotzdem hoffe ich sehr, dass es noch einen zweiten Band gibt, denn das Ende war sehr hart.


Vielen Dank an die Autorin für das Leseexemplar.