Verlassen - Seelensplitter von Alexa Znih

Marlena wird nach Jahren erneut damit konfrontiert.
Zeitgleich treten zwei Männer in ihr Leben.
Thorin, ist er ihr verschollener Bruder?
Liam, er weiß was er will und das ist sie.
Der Vandalismus in seinem Pub, in ihrer Straße,
die schwarzen Rosen auf dem Grab ihres Vaters.
Warum passierte das alles?
Und nun der Anschlag, der sie selber ins Krankenhaus bringt
und ihr Träume und Wünsche, sogar ihre Existenz bedroht.
Liebe. Rache. Gewalt.
Wem kann Marlena noch trauen?

Marlena ist eine junge Frau, die es nicht leicht im Leben hatte. Ihr Vater starb plötzlich und noch jung, dann gab es noch einen Ex-Freund der nie besonders nett zu ihr wahre und noch heute tiefe Enttäuschungen und Verletzung in ihr hervorbrachten. Trotzdem Sie das nur schlecht überwinden konnte lernt Sie Liam kennen, aber kann sich Marlena wirklich wieder auf so einen Mann einlassen? Als wäre das nicht ihr größtes Problem begegnet ihr ein junger Mann in abgetragener Kleidung im Dunkeln und behauptet dann auch noch ihr Bruder zu sein, dass kann nicht sein, sowas hätte ihr Vater sicherlich doch gesagt, oder nicht?

Alexa Znih hat mit ihrem Buch einen wirklich düsteren und geheimnisvollen Roman geschaffen. Er startet ziemlich sanft und nimmt ziemlich schnell Fahrt auf, dass hat mir persönlich wirklich besonders gut gefallen muss ich gestehen. Auch das man sehr lange überlegt, wer wer ist und warum gerade jetzt Liam und auch Thorin auftauchen. Mich hat das Buch sofort gefesselt, denn die Autorin hat einen wirklich guten Schreibstil und weiß wie man die Spannung aufrechterhält.

Kann das Buch nur weiterempfehlen 😉