Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit von Jennifer L. Armentrout

Die junge Studentin Ivy Morgan lebt eigentlich das Leben einer ganz normalen jungen Frau. Tagsüber studiert Sie Psychologie und Soziologie und abends genießt Sie nicht wie andere Studenten ihre Freizeit, Nein da verwandelt Sie zu einer Jägerin. Ivy ist eine sogenannte Fae - Jägerin, Sie jagt Sie damit nicht mehr die Menschen beeinflussen können. Auf einem Streifzug geschieht plötzlich ein Angriff der Fae und Ivy wird schwer verletzt, schnell ist klar hier stimmt was nicht. Da Ivy zu einem Orden gehört ist dieser natürlich in Aufruhe und schickt deswegen ihren besten Mann zu Hilfe. Ren arbeitet mit Ivy zusammen bzw. mehr oder weniger denn Ivy kommt mit ihm gar nicht klar, aber Ren ist auch ein leckeres Kerlchen und so sprühen mehr oder weniger Funken zwischen Ihnen.

Nachdem lesen war ich sehr traurig, denn ich empfand die Geschichte als grandios.

Diese Mischung das Genre fand ich wirklich super gemacht. Auch das man hier erstmal die Figuren näher kennenlernt, wie Sie leben und arbeiten, dann aber wiederum auch eine dunkel geheime Seite haben. Das war wirklich toll aufgebaut muss ich gestehen, dann auch dieses knistern zwischen den beiden fand ich sehr schön zu lesen.

Der Auftakt fand ich schon mal sehr gut und freue mich natürlich auf die Fortsetzungen der Trilogie.

Vielen Dank an das #Random House Bloggerportal und den den #Heyne Verlag

Quelle: Random Bloggerportal