Wicked Vigin Whisperer von Holly Clarkson

Lainey ist eine junge Frau, die es absolut nicht leicht hatte und auch noch hat, denn durch einen Schicksalschlag in der Vergangenheit ist Lainey für ihre Eltern sowas wie ein rotes Tuch. Trotzdem möchte Lainey (vermutlich wegen der Bindung) ihren Eltern helfen, damit diese nicht ihren Hof verlieren. Kurzum möchte Sie das wertvollste was Sie besitzt "verkaufen", dass wäre ihre Jungfraufräulichkeit. Sie weiß auch genau wo Sie das meisten bekommen könnte und begibt sich in Kaynes Crests Filmstudios, nachdem der der Boss sie sieht übernimmt er selbst die männliche Hauptrolle. Kayne mag Lainey ist aber dann überrascht als er Sie in seinem Gentleman´s Paradise Club wiedersieht.

Ich habe schon den Vorgänger lesen können "Wicked Gentlemen Lover", der mich sehr beeindruckt hat, aber hier war ich wirklich sehr geplättet. Denn....

Die Autorin hat hier nicht nur einen Erotikroman geschaffen, sondern auch noch eine tiefgehende Geschichte dazu. Dann ist das ganze auch noch ca. 500 Seiten stark, somit kann man als Leser ausgehen, dass die Figuren sich nicht nur auf das wesentlich vergnügen. Das Verhältnis mit Lainey und ihren Eltern empfand ich schon sehr heftig, ich arbeite in dem Bereich und weiß das Kinder trotzdem fast alles für ihre Eltern tun würden auch wenn diese noch so "böse" zu Ihnen sind. Aber man soll nicht alles schwarzsehen, denn auch viel Humor und Witz gleiten mit durch das Buch.

Holly Clarkson hat mich hier mal wieder restlos begeistern können 😉

Vielen Dank, an die Autorin für das Bereitstellen des Leseexemplars


Bildquelle: Lovelybooks