Flucht aus dem Harem von Daria Charon

***Werbung - unbezahlt***


Was sie nicht weiß ist, dass Justin ein Marquess ist und was Justin nicht weiß ist, dass auch Laila ihre wahre Identität nicht preisgegeben hat.

Eine historische Liebesgeschichte ganz nach meinem Geschmack, ich persönlich mag ja alles Geschichtliche und wenn dann die Komponente Erotik dazu kommt, finde ich schon wahnsinnig gut.

Die Autorin Daria Charon habe ich schon früh kennengelernt durch ihr Buch "Die Nichte der Marquise", dieses Werk hat mich so angesprochen das ich ihr treu geblieben bin und bis jetzt nicht einmal enttäuscht würde.

Leila, eine junge Frau, die als Liebhaberin für den Pascha Karim ausgebildet wird. Sie ist gefangen in seinem Harem und Karim ist ein herrschsüchtiger Mann, der ihr nicht nur einmal gezeigt hat wie weit er gehen würde um Sie für sich gefügig zu machen. In einem günstigen Augenblick nimmt Leila die Chance war und flüchtet aus dem Harem heraus. Sie schafft es bis zum Hafen und versteckt sich dann auf einem auslaufenden Schiff. Damit man Sie nicht als blinden Passagiere von Bord wirft, versteckt Sie sich in einer belegten Kabine.

Der junge Engländer Justin ist auch auf der Flucht, er will seine Vergangenheit vergessen. Denn er saß lange im Gefängnis des Paschas, dieser hatte versucht ihn als wertvolle Geisel zu verkaufen, aber keiner war bereit den Preis für den Jungen zu bezahlen. Nach all den Jahren hat der neue Pascha ihn nun gehen lassen. In seiner Kabine findet er Leila, Justin ist sofort von der jungen Frau angezogen auch von Ihrer Ausstrahlung her. Da er lange Zeit im Kerkern saß und Sie die Verführungskünste erlernen durfte, schlägt er ihr einen erotischen Deal vor. Widerwillig aber bereit für ihre Freiheit alles zu tun, schlägt Leila ein ohne zu ahnen was sich daraus ergibt...

Eine Geschichte aus 1001 Nacht, wieder einmal hat mir die Autorin das Herz aufgehen lassen. Für mich war es wieder eine Geschichte, die so nah ist und doch so weit weg. Man liest sich ein und kommt aus dem Lesefluss einfach nicht mehr raus.

Ich mag den Schreibstil der Autorin, sowie ihre Ideen und auch die Umsetzung der Bücher. Was ich schade finde ist, dass man bis jetzt noch kein Film aus einen Ihrer Bücher gemacht hat, weil die wirklich sehr gut sind. Ich hoffe das ich noch viel von Ihr lesen werde, da Sie eine meiner Lieblingsautorinnen ist.



Bildquelle:Lovelybooks